DAS LAND DER
REFOSCO DI FAEDIS
Attimis

 

Der Reiz der antiken Schlösser, die von ihrer Position auf den Hügeln noch heute das Land beherrschen, vertieft und vervollständigt sich noch durch den Besuch des mittelalterlichen archäologischen Museums der Gemeinde, das dank jahrelanger Forschungsarbeit in den zahlreichen und wichtigen Stätten dieses Gebietes eine reiche Sammlung an Fundstücken beherbergt.

Ausgedehnte Wälder, reich an besonderen Exemplaren aus der Welt der Fauna und der Flora, umgeben die historischen Gebäude und die ländlichen Ortschaften von Attimis und seinen Ortsteilen, sie hüllen die Heiligkeit der Kultstätten in tiefe Stille und verleihen den kleinen Votivkirchen ihre ganz eigene, spontane Spiritualität.

Tiefe Religiosität und Hingabe paaren sich in der Kapelle von Porzus, der Erscheinung der seligen Jungfrau gewidmet, die heute Ziel zahlreicher Pilgerfahrten ist. Zwischen Hügeln und Bergen wechseln sich antike Weinberge mit Buchen-, Kastanien- und Eichenwäldern ab und bilden den eigentlichen Übergang von der Ebene zu den Bergen und skandieren dieses östliche Grenzland der Region, das charakteristisch ist für die offene Gastfreundschaft der hier ansässigen Menschen und für die Qualität der typischen landwirtschaftlichen Erzeugnisse, die wir vor einem Panorama und vor so selten schönen Landschaften genießen können, daß es einem die Sprache verschlägt.

Ein kleiner Punkt des Universums, den es gilt, kennenzulernen und weiter zu empfehlen, damit auch andere sich von diesem Land im Herzen von dolceNordEst angezogen fühlen und sich in es verlieben.

Das Land der Refosco di Faedis